NEU: Kategorie „Fail des Monats“

Wir sind der Meinung, es wird Zeit für eine neue Kategorie. Wie ihr wisst, probieren wir alles Mögliche aus. Egal ob Aerial Yoga, 1001 Waffelrezept, Indisches Curry oder Burlesque… wir machen einfach alles mit. Aber wir haben ungewollt geschummelt!

Unser Blog heißt nicht umsonst Perfekt Unperfekt, denn vieles geht bei uns DIY-Amateuren ziemlich daneben. Aber gezeigt haben wir euch nur die (halbwegs) schönen Ergebnisse – die, bei denen nur ein kleiner Fail-Anteil besteht. Das wirkt doch tatsächlich so, als ob hier alles läuft, oder? Damit ist es nun vorbei! Schluss mit dem Perfektionismus. Ab jetzt gibt es zum Ende des Monats den „Fail des Monats“, denn es ist überhaupt nicht peinlich, dass etwas nicht klappt. Wir sind eben auch nur Menschen, Freizeit-Chaoten & furchtlose Selbermacher. Außerdem ist es dabei ziemlich lustig und über sich selbst zu lachen tut ja bekanntlich gut!

Auf geht’s, hier kommt der erste Fail des Monats…

My Post-7

 

Die etwas andere Erdbeermarmelade

Kürzlich war ich ja so auf dem Erdbeer-Trip. Am liebsten hätte bei mir alles irgendwie aus Erdbeeren sein können. Wirklich alles. Waren frische Erdbeeren zu Beginn der Saison noch recht teuer, bekommt man sie nun für recht günstig Geld – und zwar total leckere Erdbeeren!

Auch in diesem Jahr habe ich, wie eigentlich jedes Jahr, Lust auf selbstgemachte Marmelade. Ich liebe Marmelade in jeglichen Geschmacksrichtungen, aber Erdbeere ist natürlich das Nonplusultra 🙂

Sonst habe ich immer Gelierzucker genutzt, oder die zerdrückten Erdbeeren ausgekocht, damit die Marmelade ihre gewohnte Konsistenz hat. Dieses Mal wollte ich etwas ausprobieren, das so richtig fancy ist. Also voll im Trend und so.

Und zwar habe ich ein Rezept gefunden, bei dem die Marmelade beim Kochen mit Flohsamenschalenpulver angedickt und dann sozusagen geliert wird. Easy, dachte ich mir. Das kann doch jeder, dachte ich mir. Was für ein Irrtum!

fullsizeoutput_209a
Der Löffel STEHT in der Marmelade… und das von allein! Weitere Beweisfotos findet ihr unten.

Ich habe ganze zwei Packungen Erdbeeren gewaschen, das Grünzeug entfernt und dann im Topf mit einem Schluck Wasser gekocht. Bis dahin noch alles gut – nur meine Finger waren etwas rot. Auch beim Zerdrücken der Erdbeeren im Topf mit einem Kartoffelstampfer ging alles glatt… gar kein Problem. Aber dann, beim Einrühren des ominösen Flohsamenschalenpulvers, ging dann alles schief – also so richtig!

Nichtsahnend rührte ich das „Zeug“ unter – erst einmal 1 EL. Das kam mir aber zu wenig vor, also noch einer. Da mir die Masse – als ungeduldiger Mensch – immer noch nicht dickflüssig genug war, habe ich noch einmal zwei kleine EL hinzugefügt. Und von da an ging so alles schief, das nur schiefgehen konnte und der Drops war gelutscht 😀

Der Mann kam ausgerechnet zu dem Zeitpunkt in die Küche, als aus der eigentlichen Marmeladenmasse ein Gelee-Monster wurde. So wie Flubber. Kennt ihr noch dieses kleine grüne, freche, zähflüssige Ding aus dem Film? Genauso sah nun meine Marmelade aus, nur eben in rosa… ja, in rosa, nicht mehr rot! Eine Katastrophe, sage ich euch. Während ich versuchte, die Flubber-Marmelade aus dem Topf in die Gläser zu bekommen (das war kein Kinderspiel!) brach der Mann in lautes Gelächter und schlussendlich in Tränen aus 😑 –> Als Beweis für die etwas andere Konsistenz habe ich euch unten ein GIF hinzugefügt 😀

Nach einem harten Kampf, hatte ich irgendwann drei abgefüllte Gläser und war völlig fertig. Nachdem ich den Topf eingeweicht und später geschrubbt habe (!!), war für mich erst einmal das Sofa angesagt. Nach einer Pause wurde die Enttäuschung immer kleiner und mein Optimismus brach wieder durch: so schlimm ist das doch gar nicht, oder? Die sieht vielleicht einfach nur komisch aus, schmeckt aber doch bestimmt super, oder?

Mit meiner neu gewonnenen positiven Einstellung stellte ich am nächsten Morgen ein Glas meiner fancy rosa zuckerreduzierten Marmelade auf den Frühstückstisch. Mal sehen, wie sie so auf einem leckeren Bäckerbrötchen schmeckt.

Hatte sich der Mann bis dato von seinem Lachanfall erholt, ging das Gelächter nun wieder los – nämlich genau dann, als ich versuchte – Ja, versuchte! – einen Teil der Marmelade zu überreden, sich auf mein Brötchen zu bewegen und dort doch bitte gleichmäßig verteilt auf den Verzehr zu warten. Das funktionierte natürlich… NICHT!

Nach dem ungleichen Kampf gab ich mit einer verunstalteten Brötchenhälfte in der Hand und einem tränenlachenden Mann mir gegenüber auf. Hätten die Katzen lachen können, dann versichere ich euch, wären sie in sein Lachen eingestiegen. Nach einem letzten und verzweifelten Brötchen-Bissen in einen Marmeladen-Flubber-Klumpen, habe ich schlussendlich resigniert: die Marmelade schmeckte nach nichts… rein. gar. nichts. Was für eine Enttäuschung… aber immerhin roch sie lecker.

 

Was lernen wir also daraus?

Geduld ist eine Tugend, würde mein Opa jetzt sagen. In dem Falle hätte er vielleicht sogar recht, denn ich war mit dem Flohsamenschalenpulver viel zu voreilig. Mir dauerte das Andicken zu lange und ich dachte „Ach, ein bisschen mehr kann doch nicht schaden..“ – tja, dem war nun einmal leider nicht so.

d2400c0d-052b-4047-ba20-b444983f3598

Beim nächsten Mal also entweder direkt am Rezept bleiben, oder eben die empfohlene Menge Flohsamenschalenpulver hinein, einkochen lassen und ggf. nach und nach etwas hinzugeben. Noch schreibe ich diese Variante des Kochens von Marmelade aber nicht ab – ich bin ja von Natur aus ein Optimist. Wenn alles sofort glatt laufen würde, wäre es ja langweilig und hier hätte dann keiner was zu lachen 😉 Also werde ich es sicherlich noch einmal probieren… irgendwann 😛

 

 

Von Juliane

2 Kommentare zu „NEU: Kategorie „Fail des Monats“

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: