Last Minute Helden – Gnocchi Aglio e Olio mit italienischer Salami

Kennt ihr das: der Arbeitstag war lang und stressig, man ist irgendwie geschafft und dann… ach ja… muss man ja irgendwie noch etwas Essbares zaubern? Nicht alle Gerichte müssen zwingend aufwendig sein. Auch kein langes Werkeln in der Küche und eine Bandbreite an Zutaten sind da ein Muss. Manchmal darf es doch gerne auch einfach sein, schnell gehen und bestenfalls noch Reste aufbrauchen, oder nicht? Das Ergebnis ist trotzdem lecker & sättigend , versprochen 🙂

 

Wer will denn schon immer Perfekt?!

Neulich kam ich gestresst von einem langen Tag nach Hause, weil ich nach der Arbeit noch so einige Dinge zu erledigen hatte. Zuhause angekommen war ich ziemlich groggy und dann hieß es auch erst einmal mit dem Mann quatschen und die Katzen bekuscheln. Schnell rennt die Zeit: es ist plötzlich schon so spät und für ein tolles Essen müsste ich ja auch noch einkaufen… :-/

Aber es muss ja nicht immer aufwendig gekocht und vorher noch eine Wagenladung Zutaten herangeschafft werden. Manchmal sind es die spontanen und kleinen Dinge, die dann die Lösung sind 😉 In meinem Fall waren es an diesem besagten Abend Gnocchi, die noch im Kühlschrank warteten und mir schon in manch faulem Moment das Abend essen gerettet haben. Sie sind schnell und einfach zuzubereiten, vielfältig mit anderen Zutaten kombinierbar und daher irgendwie tolle Last Minute Helden.

 

Das Rezept – eine spontane Eigenkreation

Einmal die Gnocchi entdeckt, habe ich den Kühlschrank/ den Vorratsschrank also nach möglichen Zutaten sondiert, die ich damit kombinieren kann… und bin fündig geworden 🙂

Die Zutaten: 1 Packung Gnocchi, ein paar Scheibchen Italienische Salami, 1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel, 1 rote Chili (klein), Cherry-Tomaten, Frisches Basilikum, Salz, Pfeffer, Weißwein, Olivenöl

Gnocchi1

Zufrieden mit der Ausbeute ging es für mich dann direkt ans Zubereiten. Also etwas Olivenöl in eine Pfanne und die Gnocchi bei mittlerer bis erhöhter Temperatur anbraten. Ja, man kann Gnocchi vorher in Salzwasser kochen, aber ich persönlich mag sie lieber direkt in der Pfanne angebraten – beides wäre in diesem Fall aber möglich 🙂

Während die Knöllchen vor sich hin braten, schneide ich die Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Chili in kleine Würfel. Sehen die Gnocchi goldbraun aus, drehe ich die Temperatur runter (bei einem Gasherd präzise und einfach klasse!) und gebe das Gewürfelte mit in die Pfanne. An dieser Stelle könnte man nun auch Pinienkerne mit hinzugeben, aber da ich diese gerade nicht mehr vorrätig habe, muss es eben auch ohne gehen.

Da ich – faul wie ich bin – nur eine Pfanne benutzen möchte, schiebe ich die Pfannenmitte frei, drehe die Temperatur noch einmal kurz hoch und gebe die italienische Salami hinzu, damit diese angebraten werden kann. Währenddessen halbiere ich die kleinen Cherry-Tomaten und lege sie an die Seite. Sieht die Salami zum Anbeißen aus, lösche ich alles mit einem Weißwein (den ich noch offen im Kühlschrank habe) ab, gebe die Tomaten dazu und schmecke das Gericht mit Salz und Pfeffer ab.

Gnocchi2

Nun kann auch schon angerichtet werden 🙂 Also ab damit in eine hübsche Schale, ein wenig Parmesan, falls vorhanden, oben drüber und frisches Basilikum als leckere Dekoration. Da ich noch Feldsalat zuhause habe und ein paar Cherry-Tomaten nicht mit in die Pfanne mussten, mache ich mir dazu einen schnellen Salat mit einem leichten Balsamico-Öl-Dressing. Voilà! Guten Appetit 🙂

 

Das Fazit

Wer Gnocchi gerne isst, sollte diese schnelle Variante ausprobieren. Ob mit oder ohne Weißwein, diese kleinen Wunder sind vielfältig einsetzbar und schmecken in der Aglio e Olio Variante mit Chili einfach lecker. Die salzig-würzige italienische Salami als kleines Highlight wird von der Chili, die ein wenig Pepp in die Pfanne bringt, super unterstützt.

Für Manchmal-Kochfaule ist dies also eine schnelle und leckere Variante, wenn man abends nach einem anstrengenden Tag mal keine Lust hat, lange in der Küche zu stehen.

 

 

von Juliane

 

Advertisements

2 Thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s