Der erste Salat nach dem Urlaub – Feldsalat mit Süßkartoffeln, Feta und Granatapfel

Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist wenn ihr in den Urlaub fahrt, aber ich esse dann selten mal richtig ausgewogen. Eigentlich freue ich mich immer, dass ich Urlaub eben nicht selbst kochen muss. Nur wenn man essen geht, wird es meistens ja doch nicht der Salat und für den kleinen Snack zwischendurch kaufe ich jetzt auch nicht unbedingt eine Gurke. In Frankreich gab es für uns ziemlich viel Käse und Baguette, aber davon erzähle ich später noch mal. Da war einfach kein Platz mehr für die täglichen 5 Portionen Obst und Gemüse. Umso mehr habe ich mich heute darauf gefreut wieder in der eigenen Küche zu stehen. Ich habe direkt meinen aktuellen Lieblingssalat gemacht. Süßkartoffeln, Feta, Granatapfel und Walnüsse auf Feldsalat. Das sieht nicht nur schön farbenfroh aus, sondern schmeckt auch hervorragend. Man braucht keine verrückten Zutaten und Essen ist in weniger als einer halben Stunde auf dem Tisch.

Zunächst wird die Süßkartoffel geschält, gewürfelt und 15-20 Minuten im Ofen gebacken, wer mag, schwenkt die Süßkartoffelwürfel vorher in etwas Olivenöl. Während die Süßkartoffel im Ofen wor sich hin gart, lässt sich der restliche Salat vorbereiten: Walnüsse hacken und rösten, Feta würfeln, Granatapfelkerne befreien und den Feldsalat waschen und putzen.

Anschließend bleibt noch Zeit für das Honig-Senf-Dressing: die Schallotte fein würfeln, die restlichen Zutaten zufügen und kräftig schlagen bis eine schön cremige Konsistenz erreicht wird. Ich habe aus meinem Garten noch frischen Rosmarin dazu gegeben.

Wenn alles fertig ist, sollten die Süßkartoffeln so weit sein um sie aus dem Ofen zu nehmen. Die weichen Süßkartoffeln etwas abkühlen lassen, alle Zutaten zusammen schmeißen und fertig. Das Rezept zum Nachmachen findet ihr unten. Ich hoffe es schmeckt euch genaus so gut wie mir!

Feldsalat mit Süßkartoffeln, Feta und Granatapfel

Zutaten für 2 Personen

Für den Salat

  • 100 g Feldsalat
  • 1 große Sükartoffel
  • 150 g Feta
  • 1/2 großer Granatapfel
  • 12-15 Walnusshälften

Für das Dressing

  • 1 Schalotte
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 3 TL flüssiger Honig
  • Salz, Pfeffer, ggf.

Das Rezept

  1. Süßkartoffel schälen und würfeln, bei Bedarf in 1 EL Olivenöl schwenken. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft) 15-20 min backen. Danach kurz abkühlen lassen
  2. Feta  würfeln und Walnusshälften hacken. Die Kerne aus dem Granatapfel heraus lösen.
  3. Die gehackten Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten.
  4. Den Feldsalat waschen und putzen.
  5. Für das Dressing die Schallotte fein würfeln und sämtliche Zutaten zusammen fügen und kräftig schlagen.
  6. Den Salat anrichten und mit Dressing servieren.

Guten Appetit!

 

 

von Claudia
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s